theater&mehr beteiligte sich an der Ausstellung des BKB mit Werken aus der KI-Welt. Bildquelle: © craiyon

über die wupper …

„Ohne Abschied gibt es kein Wiedersehen.“ (Walter Ludin)

Der BKB stellte zum dritten Male virtuell aus. Diesmal zum Abschied. Also ging es um Abschiede, Aufgeben von Liebgewonnenem, endlichen Dingen und auch ein wenig wehmütiges Zurückblicken auf 56 Jahre Kunst&Kultur von, mit und durch den BKB e.V.

Die Ausstellungseröffnung erfolgte am 16. September 2023 um 15.00h. HIER es zur dritten virtuellen Ausstellung des BKB e.V., solange dessen Internetauftritt noch exististiert.

die arbeiten

Braucht es noch Künstler:innen und Vereine, in denen sie sich zusammentun, wenn es doch nun KI gibt? Eine Frage, die sich nicht so einfach beantworten lässt. Es braucht aber klare Regeln dazu. Zumal die KI nur aus bestehenden Bildern lernt, „eigene“ zu erstellen. Die wurden wohl ungefragt zum Anlernen genutzt. Aber wem gehört das Urheberrecht? Der KI, weil sie erstellt hat? Oder dem Künstler, der seine Ideen in die Befehle zum Erstellen gab und ohne die es die KI gar nicht erstellt hätte?

Nachfolgend Bilder zum BKB-Thema „Über die Wupper …“ und deren Assoziationen aus der KI-Schmiede craiyon.