theater&mehr entwickelte die Ausstellung „floors“, um mehr Aufmerksamkeit für den Boden, den wir beschreiten, zu erreichen. Bildquelle: © Jörg Pauli | theater&mehr

floors – böden

„Es gibt in der ganzen Natur keinen wichtigeren, keinen der Betrachtung würdigeren Gegenstand als den Boden. Eine Nation, die ihren Boden zerstört, zerstört sich selbst. (Frédéric Albert Fallou)

Der Boden ist ein bemerkenswerter Raum. Trägt er uns doch täglich und er entschwindet unserer Wahrnehmung durch Routine. Gleichwohl kommt ihm eine besondere Bedeutung zu.

Seit 1972 begehen die meisten Ländern der Erde am 5. Juni den Welt-Umwelt-Tag der Vereinten Nationen. In den letzten Jahrzehnten ist das Bewusstsein für die Verletzlichkeit unserer Umwelt und damit unserer Lebensgrundlagen stetig gewachsen – und dennoch hat sich die Situation weiter verschlechtert und gemeinsame globale Anstrengungen für den Umweltschutz sind heute dringlicher denn je. Der Boden wird vernachlässigt, überdüngt, verunreinigt etc. theater&mehr entwickelte daher die Ausstellung, um auf Böden aufmerksam zu machen. Dabei finden „natürliche“ Böden keine Berücksichtigung. Merkwürdig?

Bildquellen: © Jörg Pauli | theater&mehr

listen-header
F L O O R S